Ein Laufgitter für Ihr Baby - tippelschritte.de

Ein Laufgitter für Ihr Baby

Was gibt es schöneres als mitzuerleben, wie das eigene Baby langsam Laufen lernt? Viele Eltern warten gespannt auf diese unvergesslichen Augenblicke, wenn das Baby die ersten Gehversuche unternimmt. Allerdings beginnt damit auch gleichzeitig eine Zeit, in denen die Eltern umso mehr auf die Sicherheit ihres Babys Acht geben müssen. Denn für solche kleinen Wesen lauern in der Wohnung viele Gefahren wie Treppen oder Steckdosen. Laufgitter bieten deshalb eine tolle Möglichkeit, einen geschützten Raum für Ihr Baby zu schaffen, in dem es ungestört und vor allem ungefährdet seine ersten Schritte üben kann. Es gibt im Alltag einfach viele Situationen, in denen man kurz das Zimmer verlassen muss, und das Baby so einen Moment lang unbeaufsichtigt ist. Mit einem Laufgitter ist die Sicherheit Ihres Kindes zu jeder Zeit gewährleistet. Allerdings sollten Laufgitter nicht dazu verwendet werden, um Ihr Baby längere Zeit sich selbst zu überlassen. Auch mit Laufgitter sollten Sie jederzeit in Hörweite bleiben, damit Sie sofort zur Stelle sein können, wenn Ihr Kind sich zu Wort meldet.

Laufgitter gibt es in verschiedensten Ausführungen und in unterschiedlichen Materialien. Beispielsweise gibt es Laufgitter, die sich im Handumdrehen zusammenklappen lassen, und so nur minimalen Stauraum benötigen. Andere Laufgitter haben Rollen, und können so jederzeit ohne große Umstände an einen anderen Ort gefahren werden – je nachdem wo sich die Eltern gerade in der Wohnung aufhalten. Entscheiden Sie sich einfach für das Laufgitter, das am ehesten Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht. Natürlich gibt es zum Laufgitter auch das passende Zubehör: beispielsweise gibt es für viele Modelle gepolsterte Laufgittereinlagen, die Ihrem Baby einen weichen Untergrund zum Krabbeln und zusätzliche Sicherheit garantieren. Praktisch sind auch verschließbare Taschen für Windeln oder Spielsachen, die direkt an das Laufgitter angebracht werden können.